Warenkorb Zur Kasse
Total 0 €

Suche

Vote & Win!

Keramikbongs

Keramikbongs sind neben den Bambusbongs die Dinosaurier unter den Bongs und Pfeifen. Es gibt sie quasi schon so lange, wie der Großteil der Bongraucher denken kann.

Artikel

Bong Tasse
Auswahl verfügbar Ganz neu im Sortiment
Bong Tasse
12,56 € *
apx. CHF 14,66 - CHF 14,66
Auswahl
Smiley Double Trouble Minispaßbong
Ganz neu im Sortiment
Smiley Double Trouble Minispaßbong
9,20 € *
apx. CHF 10,74
lieferbar
Keramik Dildo Bong Chilly Willy
Keramik Dildo Bong Chilly Willy
10,92 € *
apx. CHF 12,74
lieferbar
Keramikbong High Priestess
Keramikbong High Priestess
24,36 € *
apx. CHF 28,43
lieferbar
Keramikbong Mamas Finest
Keramikbong Mamas Finest
10,92 € *
apx. CHF 12,74
lieferbar
Party-Bong Totenkopf mit 4 Schläuchen aus Keramik
Party-Bong Totenkopf mit 4 Schläuchen aus Keramik
13,44 € *
apx. CHF 15,68
lieferbar
Steinzeug Keramikbong Basic Rot
Steinzeug Keramikbong Basic Rot
5,84 € *
apx. CHF 6,81
lieferbar
Keramikbong Alien4 - mit 4 Schläuchen
Keramikbong Alien4 - mit 4 Schläuchen
16,76 € *
apx. CHF 19,56
4.0 von 5 Sternen 1 lieferbar
Keramik Wasserpfeife Drache
Vorübergehend ausverkauft
Keramik Wasserpfeife Drache
11,76 € *
apx. CHF 13,72
gerade ausverkauft
Keramikbong Devils Delight
Vorübergehend ausverkauft
Keramikbong Devils Delight
5,03 € *
apx. CHF 5,87
gerade ausverkauft
Keramik Bong Alien
Vorübergehend ausverkauft
Keramik Bong Alien
7,52 € *
apx. CHF 8,78
gerade ausverkauft
Relativ einfach und auch mit geringen Mitteln herzustellen, wurden die ersten Bongs aus Keramik in Deutschland wahrscheinlich in lokalen Töpferwerkstätten hergestellt - dies dürfte in den späten 60ern gewesen sein. Das Material hat durchaus viele Vorteile. Beispielsweise kühlt es sehr gut und ist je nach Ausführung auch gut zu reinigen. Der größte Pluspunkt ist allerdings die Formbarkeit und die Option der Glasur. Egal ob Drachen, Totenköpfe oder Schlangen, der Gestaltung von Ton und anderen irdenen Werkstoffen ist quasi keine Grenze gesetzt.

Keramikbongs zwischen Rauchwerkzeug und Deko-Objekt

Die besonders kunstvolle Formgebung und Glasur ist auch ursächlich dafür, dass aus dem Rauchwerkzeug häufig eher ein dekoratives Schmuckstück für die Vitrine wird. Diese Entscheidung steht beim Kauf einer Keramikpfeife ganz am Anfang: wenn sie tatsächlich in erster Linie zum Rauchen gedacht ist, sollte sie für ihren primären Verwendungszweck auch geeignet sein. Allzu verwinkelte Modelle lassen sich mit Bürsten nur schwer reinigen, manche sind schon alleine wegen der Platzierung des Kicklochs oder Köpfchens fast nicht ohne Verrenkungen rauchbar. Hier sind schlichte Formen klar im Vorteil.

Hat man sich schließlich eine rauchbare Blubber zugelegt, werden einem bald die Vorteile bewusst werden. Wenn sie auch innen voll glasiert ist, hat sie einen angenehm neutralen Eigengeschmack und muss sehr selten gereinigt werden. Sie ist zudem recht stabil - wenn auch auf Grund ihres Gewichtes dennoch nicht zum Transport geeignet. Zudem sorgt Keramik für eine hervorragende Kühlung des Wassers - und nicht zuletzt spricht auch der Preis dafür, sich einmal auf ein solches Traditionsmodell einzulassen.